INTERN    nav_trenner   IMPRESSUM
TERMINE    nav_trenner     LOCATIONS    nav_trenner    VEREINE    nav_trenner    NEWSLETTER    nav_trenner     DOWNLOADS
Kunstverein Harburger Bahnhof von 1999 e.V.
Der Kunstverein im Bahnhof Harburg
 
Der Kunstverein Harburger Bahnhof e.V. wurde 1999 gegründet. In Ausstellungsprojekten präsentiert und fördert er junge Gegenwartskunst. Darüber hinaus engagiert sich der Kunstverein in experimentellen Vermittlungs- und Veranstaltungsformaten im Bereich der kulturellen Teilhabe verschiedener Zielgruppen in Harburg und Hamburg. Mit seinem Ausstellungsraum im ehemaligen Wartesaal im Harburger Bahnhof ist er Anlaufstelle für kulturell interessierte Reisende weit über die Grenzen Hamburgs hinaus und bietet einen lebendigen Ort der Auseinandersetzung für zeitgenössische Kunst. 2016 wurde das Programm des KV.H.Bf. mit dem angesehenen ADKV-Preis für Kunstvereine ausgezeichnet.

Adresse des Veranstaltungsortes
Hannoversche Straße 85, 21079 HamburgAnfahrt/Parkmöglichkeit im Bahnhof über Gleis 3 & 4 Nahverkehr: S-Bahn S3/S31 Richtung Harburg, Ausstieg Harburg. Der Kunstverein befindet sich in der Bahnhofshalle über Gleis 3 & 4. Auto: Autobahn A7, Ausfahrt Hamburg-Harburg, von dort über den Zubringer bis Harburg-Mitte der Beschilderung zum Bahnhof Harburg folgen. Es befinden sich Parkhäuser gegenüber und hinter dem Bahnhof. Bahn: ICE/IC/RE/ME, Haltestelle Hamburg-Harburg. Der Kunstverein befindet sich im Bahnhof über Gleis 3 & 4.
Fahrplanauskunft
Mit dem HVV zu uns
 
 
 
 Nächste Termine:
Corporation of peoples situations arbeiten mit Situationen, Performances und Lectures zum thematischen Cluster Besitz, Gemeinschaft und kollektiver Handlungsraum. Wie ist es möglich, vielen Stimmen gerecht zu werden, die untersch...
frei   
 
Mit Filmausschnitten aus “Themroc” (1973) u.a. Im Rahmen der aktuellen Ausstellung Corporation of people’s situations – COPS.
frei   
 
Track Acedemy Track_4: Corporate Subjects mit einem Gespräch zwischen Daniel Loick und Jennifer Bennett über Ursprünge des Eigentumskonzepts und mögliche Auswege, einer performativen Übersetzung von Theorie in eine...
frei   
 
Choreographie und Widerstand (Josephine Findeisen und Sonnja Hornung) arbeiten für verkörperte Arten des politischen und emanzipatorischen Widerstands: für direkte Aktion, für Unfug und für Vergnügen im Kampf für eine nachhalti...
frei